Nach dem Mega-Event vom Vortag (Bezirksmusikfest mit Marschwertung, Festakt und toller Abendunterhaltung mit den „Woody Blech Peckers“ gab’s am Sonntag einen zünftigen Früh-und Nachmittagsschoppen mit der „Musik der Energie AG Oberösterreich“ und der „Leonfeldner Bierbrezn Musi“.

  

  

  


Begonnen hat der Vormittag allerdings etwas festlicher und ernster mit dem Einmarsch der Feuerwehrmusikkapellen aus Feldkirchen bei Mattighofen, Rainbach im Innkreis, Trattenbach und Windhaag bei Freistadt sowie den Abordnungen der Feuerwehren des Bezirkes Urfahr-Umgebung.

  

  

  

Im Anschluss an einen kurzen Festakt zelebrierte Abt Dr. Reinhold Dessl die feierliche Festmesse, die von den vier Feuerwehrmusikkapellen unter dem Dirigat von Mag. Dr. Harald Haselmayr (ehemaliger Kapellmeister der Militärmusik OÖ. und derzeit Kapellmeister des Polizeiorchesters Linz sowie von seiner Heimatkapelle Niederwaldkirchen) musikalisch umrahmt wurde. 

Damit waren die Aktivitäten dieses Bezirksmusikfestes im Freien (bei optimalen Wetterbedingungen an beiden Tagen) so gut wie beendet und das Geschehen verlagerte sich ins Festzelt, das binnen kurzer Zeit wieder fast voll war.

  

  

  
 

Die Musikkolleg/-innen der Energie AG OÖ. sowie die „Leonfeldner Bierbrezn Musi“ boten ein flottes, gediegenes Frühschoppenprogramm mit vielen Gustostückerln und versetzten das zahlreiche Publikum oftmals i solche Begeisterung, dass manche Tische zeitweise als „Stehtische“ herhalten mussten. 

Doch irgendwann geht auch das schönste Fest zu Ende. Eine Top-Veranstaltung, an die man sich noch lange und gerne erinnern wird.
 

  

  

  


Der Musikverein Feuerwehrmusik Gramastetten bedankt sich bei den vielen freiwilligen Helfer/-innen ganz, ganz herzlich für ihren mustergültigen Einsatz. Ohne diese großartige Unterstützung wäre die Durchführung einer derartigen Monsterveranstaltung schlicht und einfach nicht möglich!