Eine Premiere gab’s kürzlich im örtlichen Musikgeschehen. Die Musikkapelle und das Gramaphon-Restaurant veranstalteten gemeinsam im Panoramasaal einen sog. „Musik-Brunch“.

Nachdem sich der in gewissen Abständen stattfindende Brunch am Sonntagvormittag im Gramaphon-Restaurant von Anfang an großer Beliebtheit erfreut, war es eigentlich irgendwann naheliegend, den zahlreichen Gästen nicht nur jede Menge Gaumenschmaus, sondern auch eine Portion Ohrenschmaus zu „servieren“.

Gesagt, getan: Während sich also das Publikum an den kulinarischen Köstlichkeiten delektierte, wurde es in der ersten halben Stunde vom Brass-Quintett des Musikvereins (einem Aushängeschild der Kapelle) und anschließend ca. zweieinhalb Stunden vom großen Orchester akustisch verwöhnt.

Der musikalische Leiter Karl Glaser jun. bot mit seinen Musiker/-innen ein bunt gemischtes Programm (Walzer, Märsche, Polkas, aber auch „modern“ kam nicht zu kurz), das beim Publikum bestens ankam und so vergingen die insgesamt drei Stunden wie im Flug.

Dass auch das Optische nicht zu kurz kam, dafür sorgte „Blumen Floren – Lore Reichtomann“ mit wunderschönen Blumen- bzw. Pflanzenarrangements.

Alles in allem eine gelungene Symbiose, eine schöne musikalische Abrundung und Ergänzung zur Eventgastronomie in Gramastetten.

 

Text: Wolfgang Schneider